01. Februar 2017

Stadtentwicklung:

Wir denken den Sport mit!

Sportvereine leisten mit ihren vielfältigen Angeboten und Projekten einen wichtigen Beitrag für den kulturellen Zusammenhalt in unseren Nachbarschaften. Neben den Sozialeinrichtungen der Stadt sind Sportvereine der Ort, an dem im Bezirk die meisten Menschen zusammenkommen und Vielfalt und Toleranz gelebt wird.

In den letzten Jahren haben wir viel für den Sport erreicht. Die Modernisierung der Sportanlage in der Marckmannstraße in Rothenburgsort, der Rundlaufbahn in der Kandinskyallee in Billstedt, die Sanierung  der Anlage am Hammer Park, ein Sportflächenkonzept für Wilhelmsburg, die Erneuerung von vielen Flutlichtanlagen und Plätzen in Hamburg-Mitte sind dabei die größten Erfolge. In Wilhelmsburg wurden unter anderem Sportplätze umfangreich saniert und teilweise mit Kunstrasen ausgestattet. Insgesamt sind ca. 18 Millionen Euro geflossen, um ein nachhaltiges Sportflächenkonzept für Elbinsel zu erhalten.

Der Masterplan Sport, welcher 2015 auf unsere Initiative von der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte verabschiedet wurde, wird weiterhin fortgeführt. Nachdem bereits viele Projekte geplant und realisiert werden konnten, ist das nächste große Projekt ein Sportflächenkonzept für den Hamburger Osten. Im Rahmen des Senatsprogramms Stromaufwärts an Elbe und Bille werden viele Entwicklungen in den östlichen Stadtteilen zusammengeführt. Sportflächen spielen hierbei in unseren Augen eine wichtige Rolle. Sie dürfe nicht konzept- und planlos überbaut werden, sondern müssen aktiv in die Planungen einbezogen werden. Die optimale Ausnutzung von Sporthallen und Sportplätzen spielen dabei ebenso eine wichtige Rolle wie das geänderte Nutzungsverhalten aufgrund der Ganztagsschulen.

Tobias Piekatz, stadtentwicklungspolitischer Sprecher unserer Fraktion dazu: „Stadtentwicklung muss stets ganzheitlich stattfinden. Sport gehört als ein zentrales Element dazu. Sportler und ihre Vereine leisten einen wichtigen Beitrag zu stabilen Quartieren und funktionierenden Städten. Daher ist es uns besonders wichtig, dass wir einen Fokus auf Sportflächen legen und bei neuen Planungen immer welche mitdenken. Bestehende Sportflächen sollen nach Möglichkeit erhalten bleiben.“

Yannick Regh, sportpolitischer Sprecher unserer Fraktion dazu: „Sport ist ein wichtiger Bestandteil unsere Gesellschaft. Der Masterplan Sport des Bezirks leistet einen wichtigen Beitrag. Wir sind besonders stolz, dass wir sehr vielfältige Angebote im Bezirk haben und diese auch weiter ausbauen wollen. Sport und Stadtplanung gehen bei uns Hand in Hand.“