04. August 2017

Ballindamm

Alles wird größer und schöner

Neugestaltung Ballindamm

 

SPD und Grüne wollen am Ballindamm entscheidende Verbesserungen für Fußgänger und Radfahrer erreichen. Zurzeit sind die Radwege in diesem Bereich sehr unterschiedlich breit, teilweise schlecht einsehbar und an einigen Stellen nicht sicher. Breite übersichtliche Radwege müssen das Radfahren – auch in der Innenstadt – attraktiver und sicherer machen.


Fußgängern muss ebenfalls mehr Platz eingeräumt werden. Die Anzahl der Nutzer steigt ständig, es wird immer enger. Derzeit gibt es Bereiche wo sich Radfahrer und Fußgänger sehr wenig Platz teilen müssen. Es kommt regelmäßig zu gefährlichen Situationen. Hier ist dringender Handlungsbedarf.


Auch die Führung des Kfz-Verkehrs muss neu überdacht und  gemäß des Verkehrsaufkommens neu geordnet werden. Staus und Engpässe sind zu vermeiden. Es gilt, eine moderne Kombination aus PKW- und Radverkehr sowie Fußgängerflächen zu realisieren.


In einem gemeinsamen Antrag von SPD und Grünen für die Septembersitzung der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte wird das Bezirksamt aufgefordert, die unten beschriebenen Planungen für die Neugestaltung des Ballindamm umzusetzen.


Ziel ist die attraktive Gestaltung und deutliche Vergrößerung der Flächen für Fußgänger und Radfahrer rund um die Binnenalster. Der Ballindamm ist Bestandteil der Velorouten 5 und 6 aus Richtung Poppenbüttel/Duvenstedt bzw. Volksdorf. Diese Planungen stehen außerdem im Zusammenhang mit den Planungen am Jungfernstieg und Neuen Jungfernstieg. Auf allen drei Straßen soll für Radfahrer ein identischer Radfahrstreifen angelegt werden.


Der Kfz-Verkehr soll gleichzeitig ausreichend Flächen für eine flüssige Abwicklung erhalten. Hierbei wurde ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, Verkehrsstockungen Richtung Ferdinandstor zu vermeiden.


Die Planung soll im Herbst soweit abgestimmt und ausgearbeitet sein,  wobei die Bauausführung voraussichtlich ab 2018 erfolgen wird. Die Baukosten werden ca. 6 Millionen Euro betragen. Eine Finanzierung soll durch das Kommunalinvestitionsgesetz und über weitere Landesmittel gesichert werden.


Es stehen 125 Bäume im Planungsgebiet. Ziel muss es sein, diese zu erhalten oder, sollten Bäume zur Entflechtung zu fällen sein, diese durch Neupflanzungen an anderer Stelle zu ersetzen.




„Die SPD hat ein klares Ziel: den Ballindamm durch diese Maßnahmen fit für die Zukunft und damit wieder attraktiv für die Hamburgerinnen und Hamburger machen. Viel Platz für Fußgänger und Radfahrer sowie eine sinnvollere Straßenführung für den Autoverkehr sind hier die richtige Antwort. Der Bereich der Binnenalster wird hiervon insgesamt profitieren und damit auch die vielen Nutzer der verschiedenen Verkehrswege. Es soll für jeden wieder eine Freude sein, an der Alster entlang zu fahren.“

(Dr. Arik Willner, SPD Fraktionsvorsitzender im Bezirk Hamburg-Mitte)

  

„Endlich wird der Ballindamm angepackt. Die vielen Benutzer*innen, die täglich mit dem Fahrrad und zu Fuß den Weg an der Binnenalster nutzen zeigen wie wichtig die Umgestaltung ist. Die breite Promenade wird das flanieren am sonnigen Teil der Binnenalster für Fußgänger*innen zu einem Erlebnis machen. Gleichwohl werden die neu geschaffenen Radfahrstreifen den Arbeitsweg für Pendler*innen als auch den Ausflug für Freizeitradler*innen rund um die Alster wesentlich angenehmer gestalten, da auch der Jungfernstieg und der Neue Jungfernstieg neue Radwege bekommen werden.“ (Dr. Michael Osterburg, GRÜNE Fraktion im Bezirk Hamburg-Mitte)


 Mehr hierzu:
http://www.abendblatt.de/hamburg/article211460791/Ballindamm-wird-fuer-sechs-Millionen-Euro-verschoenert.html