15. September 2017

Carl-Petersen-Straße

erstes Etappenziel endlich erreicht

Auf Initiative der SPD Bezirksfraktion wurde ein großer Erfolg der Verkehrssicherheit in der Carl-Petersen-Straße  realisiert. Durch Baumaßnahmen wurde der Bereich zwischen dem Sievekingdamm und dem Hammer Steindamm zur Tempo 30 Zone umgerüstet. Damit verbunden ist die Reduzierung der breiten Fahrbahnflächen durch die Einrichtung von Schrägparkplätzen sowie die Einführung der Vorfahrtsregelung rechts vor links. Zudem wurden zwei Sprunginseln - eine in Höhe des Lebensmittelmarktes, die andere an der nicht ungefährlichen Kreuzung Stoeckhardtstraße/Ohlendorffstraße in die Fahrbahnmitte gesetzt. Auch die Stolperfallen auf dem Weg vom Lebensmittelladen bis zur Ohlendorffstraße wurden beseitigt.

 

"Sprunginseln und Geschwindigkeitsbegrenzung minimieren Unfallgefahren, zudem können sich alle Bürgerinnen und Bürger beim Überqueren der Straße sicherer fühlen. Und: mit den von uns geforderten Baumaßnahmen werden die eingeschränkten Sichtverhältnisse beim Übergang der Stoeckhardtstrasse in die Carl-Petersen-Straße der Vergangenheit angehören.  Damit kommen wir unserem erklärten Ziel, nicht allein die Aufenthaltsqualität sondern auch die Sicherheit in der Carl-Petersen-Straße für alle Verkehrsteilnehmer zu verbessern, ein gutes Stück näher.", berichten Elke Kuhlwilm (75), die SPD Bezirksabgeordnete aus Hamm und Yannick Regh (26), der SPD Bezirksabgeordnete aus Hamm und regionalpolitische Sprecher für Hamm/Horn/Borgfelde/Rothenburgsort.

 

 

 

Bei Rückfragen:

 

Elke Kuhlwilm (0173-2125521)

 

Yannick Regh (0152-56823289)