01. Juni 2016

Ideen für die Landschaftsachse

Horner Geest gesucht!

Vom Hauptbahnhof bis zum Öjendorfer See wird die Landschaftsachse Horner Geest weiterentwickelt. Auf insgesamt neun Kilometern soll die Landschaftsachse Horner Geest  deutlicher ausgeprägt werden. Eine Landschaftsachse sind weiträumig zusammenhängende Grün- und Freiflächen in der Stadt. Parkanlagen, Gewässerläufe, Kleingärten oder Friedhöfe prägen häufig solche Achsen in der Stadt. Im Rahmen des Projekts „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ sollen im Hamburger Osten bis zu 20.000 neue Wohnungen entstehen. Damit gleichzeitig die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum gewährleistet bleibt, ist der Ausbau der Landschaftsachse ein wichtiges Projekt für den Bezirk.  Die Achse verläuft durch die Stadtteile St. Georg, Borgfelde, Hamm, Horn, und Billstedt.

Verschiedenste Projekte entstehen in diesen Stadtteilen. Bereits bis Ende 2019 sollen die ersten Projekte sichtbar werden. Insgesamt stehen fünf Millionen Euro von Stadt und Bund zur Verfügung, um eine nachhaltige Entwicklung verfolgen zu können. Eine Million Euro ist für Projekte reserviert, die von Bürgerinnen und Bürgern vorgeschlagen werden.

Ideen können on- und offline eingereicht werden. Online steht die Plattform www.deinegeest.hamburg zur Verfügung, offline startet die Sammelphase am Samstag, den 4. Juni ab 14 Uhr in einem Zelt an der U-Bahnstation Burgstraße. Eine Reihe von Ideen-Sammelworkshops wird hier stattfinden.

Online können Ideen bis zum 21. August eingereicht werden. Aus allen eingereichten Ideen werden schlussendlich 25 Vorschläge ausgewählt, diese werden in verschiedenen Werkstätten von Fachleuten und Bürgern gemeinsam weiterentwickelt, damit sie technisch, politisch und finanziell umsetzbar sind. Am Ende des Prozesses werden von einer Jury, bestehend aus Experten sowie Bürgerinnen und Bürgern Siegerprojekte gekürt, die insgesamt eine Million Euro kosten. Ob am Ende wenige große oder viele kleine Projektideen der Bürger umgesetzt werden wird im Prozess entschieden, es gibt hierfür keine Vorgaben.

Über 100.000 Menschen wohnen in bis zu 500m Entfernung zur Landschaftsachse. In den fünf von der Landschaftsachse durchlaufenen Stadtteilen leben insgesamt sogar 160.000 Hamburgerinnen und Hamburger. Dies macht deutlich, dass die Landschaftsachse Horner Geest  ein wichtiges Projekt ist, um die Lebensqualität in unserem Bezirk zu erhöhen.

Wir hoffen, dass es eine rege Beteiligung gibt, um wirklich gute Projektideen zu erhalten, die zumindest teilweise auch umgesetzt werden.