23. November 2018

Quartiersfonds 2019

Rot-Grün beschließt wichtige Förderung von Stadtteilarbeit und Stadtteilentwicklung im Volumen von über 1.000.000,00 Euro

„Wir freuen uns eine Vielzahl von wertvollen Initiativen in den verschiedenen Stadtteilen unterstützen zu können. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Zusammenleben in lebenswerten Stadteilen unseres Bezirks.“ (Tobias Piekatz, SPD Hamburg-Mitte)

 

Auch dieses Jahr unterstützen wir mit dem bezirklichen Quartiersfonds wieder großartige Projekte, die wesentlich zur Stadtteilkultur und Lebensqualität in Mitte beitragen. Wir freuen uns über das kontinuierliche und kreative ehrenamtliche Engagement der Bürger*innen, insbesondere im Bereich der Integration von Geflüchteten und in den zahlreichen Beiräten.“

(Michael Osterburg, GRÜNE Hamburg-Mitte)

 

Der verabschiedete Quartiersfonds 2019 ist mit einem Volumen von 1.000.000,00,- Euro ausgestattet und kann durch projektbezogene Anträge an die Finanzbehörde um bis zu 428.571,00 Euro aufgestockt werden.

 

Die Bezirksversammlung Mitte hat im November mit den Stimmen der SPD und GRÜNEN den Quartiersfonds 2019 beschlossen. Dieser Beschluss ist ein wichtiger Beitrag zur Förderung von Stadtteilarbeit und Stadtteilentwicklung in Mitte.

 

Gefördert werden Projekte, die in den Stadtteilen des Bezirks Mitte großartige Arbeit leisten und dafür lediglich eine Anschubfinanzierung benötigen.

 

Aus rot-grüner Sicht gibt es aber auch einige Projekte, deren wichtiger Beitrag zur Stadtteilarbeit mit einer erneuten finanziellen Unterstützung gefördert werden sollte, da sie ihre Arbeit (noch) nicht aus eigener Kraft stemmen können.

 

Die Beiratsarbeit sowie die Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung außerhalb von RISE werden wir auch nächstes Jahr mit einer Summe von 150.000,00 € unterstützen.

 

Bedacht werden unter anderem die Stiftung Kulturpalast Hamburg mit 40.000,00 €, das Stadtteilhaus "Horner Freiheit" mit 84.159,76€, das Quartiersmanagement Neustadt mit 25.000,00 € sowie zahlreiche weitere Jugend- und Stadtteilzentren, Stadtteilinitiativen, Seniorinnen- und Seniorenvereine, Stadtteilkulturläden und -cafés sowie Freizeithäuser.

 

Ab 2019 gibt es keinen separaten Topf für Projekte in der Stadtteilarbeit mit geflüchteten Menschen. Diese Projekte werden ebenfalls aus dem beschlossenen Quartiersfonds 2019 unterstützt.

Beispielhaft seien hier genannt:

Das Projekt "flüchtLINK" des Lukulule e.V. zur Begegnung und Vernetzung geflüchteter Menschen durch Kunst und Kultur wird mit 70.000,00 Euro gefördert. Dem Mädchentreff Kirchdorf Süd, Dolle Deerns e.V., der sich in der psychologischen Beratung und Begleitung geflüchteter Mädchen und junger Frauen engagiert, werden 15.000,00 Euro zur Verfügung gestellt.

 

Kontakt für Rückfragen

Tobias Piekatz, SPD: 0179 7060520

Michael Osterburg, GRÜNE: 0173 3118338

 

 

Zum Hintergrund:

 

Mit der Drs. 20/6154 wurde der Quartiersfonds zur Verstetigung und Weiterentwicklung der Stadtteilarbeit und Stadtteilentwicklung eingerichtet. Es sollen Einrichtungen, Projekte und Strukturen unterstützt und abgesichert werden, insbesondere in ehemaligen und aktuellen Stadtteilentwicklungsgebieten (RISE), die für die soziale Infrastruktur in den Quartieren von erheblicher Bedeutung sind, aber zur Zeit nicht durch Mittel im Regelhaushalt finanziert werden. Zu den geförderten Strukturen gehört die quartiersbezogene Beirats- und Beteiligungsarbeit, für die 150 Tsd. € bereitgestellt werden (Position 1). Näheres hierzu regelt eine gesonderte Drucksache.

In den Jahre 2017/2018 kam eine Aufstockung des Quartiersfonds hinzu, die der quartiersbezogenen Integrationsarbeit (Integration von Geflüchteten) dienen soll (Drs. 21/6976). Hier sind Gebiete mit Flüchtlingsunterkünften, insbesondere Gebiete mit Unterkünften mit Perspektive Wohnen, im Fokus. Es ist geplant, diese Aufstockung auch in den Haushaltsjahren 2019/2020 fortzuführen.

Der Quartiersfonds wird im  Jahr 2019 voraussichtlich über ein Volumen von 1.000.000,00  € verfügen.

Dieser Betrag kann durch projektbezogenen Anträge (s.o.) an die Finanzbehörde bis zu einer Summe  von 428.571,00€ aufgestockt werden. 

 

Petitum/Beschluss:

Dies vorausgeschickt, möge die Bezirksversammlung Hamburg-Mitte beschließen:
Die Bezirksversammlung spricht sich für eine Förderung der folgenden Projekte aus dem regulären Quartiersfonds und der projektbezogenen Aufstockung durch die Finanzbehörde vorbehaltlich der Bereitstellung der Mittel aus:

Pr. Nr.

Träger

Projekttitel

regulärer QF /
strukturelle Mittel
(1.000.000€)

Aufstockung /
projektbezogene Mittel (428.571€)

1

diverse Büros und Vereine

Beiratsarbeit im Bezirk HH-Mitte außerhalb von RISE
(Geschäftsstelle und Verfügungsfonds)

150.000,00

 

2

Hamburg Aktiv _ Bildungsportal

Umfassende Information über Bildungs- und Freizeitangebote im Bezirk Hamburg Mitte

6.660,00

 

3

N. N.

Angebote für die UPW- Standorte Eiffestraße und Haferblöcken

 

15.000,00

4

Lukulule - Musik und Tanz für Jugend e.V.

flüchtLINK - Begegnung und Vernetzung geflüchteter Menschen durch Kunst und Kultur (Fortsetzung aus 2018)

 

70.000,00

6

BASCHU e.V.

Kids Welcome

 

25.000,00

9

Bürger helfen Bürgern e.V.

Regionale Koordination Billstedt / Horn / Billbrook / Veddel / Rothenburgsort / St. Georg
zur Unterstützung der Flüchtlingsarbeit im Bezirk Hamburg-Mitte

 

37.000,00

13

Mamalies gGmbH

Stadtteilübergreifene Bildungs- und Begegnungsangebote für Hamburger Rentnerinnen, Frauen mit Klienkind und geflüchtete Frauen

 

30.000,00

14

Stadtteilinitiative Hamm e.V.

Stadtteilkenner 2019

 

10.000,00

15

Sprachbrücke-Hamburg e.V.

Sprache im Alltag

 

6.000,00

16

N.N.

Entkommunalisierung Haus der Jugend Rothenburgsort

 

 

18

Skycradle GbR - Kathryn Wieckhorst & Dirk Schattner

Project Skycradle - Musik und Theater für Rothenburgsort

20.000,00

 

19

passage gGmbH

Geschichten von anderswo

10.000,00 

 

20

Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V.

Flexible Beratung für Männer in der/ um die Wohnunterkunft Grüner Deich

 

 

22

Partnerschaft für Demokratie St. Georg

Partnerschaft für Demokratie St. Georg

10.000,00 

 

23

Kulturladen St. Georg e.V.

Unterstützung des laufenden Betriebs

12.500,00

 

24

AIDS-Hilfe Hamburg e.V.

Rainbow Cafe International -
Aufsuchendes Angebot zur sexuellen Gesundheit geflüchteter Männer

 

15.000,00 

25

Stiftung Berufliche Bildung

"Hier und Leute" - Gemeinsam und gesund alt werden in St. Georg

 

65.000,00

26

Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e.V. (ASM)

Aktivierung migrantischer Unternehmen am Steindamm für ein
verantwortungsvolles Zusammenleben im öffentlichen Raum

119.527,24

16.472,76

27

Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V.

Evaluierung der Situation geflüchteter junger Männer rund um den Hansaplatz

 

55.700,77 

29

HamburgerKino e.V.

FilmFabrique Coworking

30.000,00

 

30

Trägerverein Brücke - Ökumenisches Forum HafenCity e.V.

Internationale Wohngemeinschaft

10.000,00

 

31

Interessengemeinschaft Großneumarkt-Fleetinsel e.V.

Quartiersmanagement Neustadt

25.000,00 

 

32

Verein Gängeviertel e.V.

Kulturarbeit und Ehrenamt - Fabrique im Gängeviertel

5.000,00 

 

34

Sme e.V. / Haus der Familie

Angebot für junge Romija  und Roma

12.000,00 

 

35

St. Pauli Museum e.V.

Stabilisierung des musealen/inhaltichen Auftrags des St. Pauli Museum e.V.

10.000,00 

 

37

Sozialgenossenschaft St. Pauli Nord und rundrum eG

Anpassung des Internetauftritts der centrosociale.de website zur Erfüllung der DSGVO

5.000,00 

 

39

Familienhelden e.V.

Bootjen - Ich für Dich & Du für mich

10.000,00 

 

40

Institut für Konfliktaustragung und Mediation e.V. (ikm)

Gewaltprävention und Partizipation Finkenwerder

7.500,00 

 

41

Arbeit und Leben Hamburg e.V. / Billenetz

LeseHerbst Billstedt-Horn-Mümmelmannsberg 2019

15.800,00 

 

42

Partnerschaft für Demokratie Mümmelmannsberg

Partnerschaft für Demokratie Mümmelmannsberg

10.000,00 

 

43

Mehrgenerationenhaus der Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Schiffbek und Öjendorf

Kunterbunt Bausteine a-f

20.000,00 

 

44

Mehrgenerationenhaus
der Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Schiffbek und Öjendorf

Community Center Billbrook

30.000,00 

 

45

Mehrgenerationenhaus der Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Schiffbek und Öjendorf

Mehrgenerationenhaus Billstedt

10.000,00 

 

46

basis & woge e.V.                                                                                

Haus der Begegnung Billstedt

45.000,00 

 

47

Stiftung Kultur Palast Hamburg

Klangstrolche - Musik für jedes Kind

40.000,00

 

48

HipHop Academy Hamburg c/o Stiftung Kulturpalast Hamburg

HipHop Kurse für Geflüchtete & Hamburger

25.000,00

 

49

Wir für Billstedt, eine Initiative des Bürgervereins Billstedt; co. Hans-Christoph Bechthold

"LichterKunst im Schleemer Park" 2019

2.923,00 

 

50

Stadtteilprojekt Sonnenland e.V.  (SPS)

Kooperatives Sonnenland (Arbeitstitel) - Stadtteilprojekt Sonnenland e.V.

15.000,00 

 

51

ParkSportInsel e.V.

ParkSport im Öjendorfer Park - Sport und Bewegung für Kinder, Familien und Geflüchtete im Quartier

18.430,00 

 

52

IN VIA Hamburg e.V.

Bille unterwegs- Mädchen und junge Frauen mit Fluchterfahrung- unterwegs im sozialen Brennpunkt Billstedt

 

20.000,00 

53

Jugendzentrum Horner Geest e.V.

"STOP" Stadtteil ohne Partnergewalt Horn

5.000,00 

 

54

Horner Freiheit e.V.

Stadtteilhaus Horner Freiheit

84.159,76 

 

55

Die Insel Hilft e.V.

Koordinationsstelle für die Flüchtlingshilfe auf den Elbinseln

30.000,00 

 

56

Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost

Stadtteilcafé Café Nova - Teilprojekt im Projekt "New Hamburg"

20.000,00 

 

58

Stadtteilgesundheitszentrum
Poliklinik Veddel, Träger: Gruppe für Stadtteilgesundheit und Verhältnisprävention e.V.

Verstetigung und Ausbau der psychologischen und der sozialen Gesundheitsberatung im Stadtteilgesundheitszentrum Poliklinik Veddel

50.000,00 

 

60

Partnerschaft für Demokratie Wilhelmsburg

Partnerschaft für Demokratie Wilhelmsburg

10.000,00 

 

63

alsterdorf assistenz west gGmbH

Integrations- und Inklusionsfokus im Sprach- und Bewegungszentrum  

30.000,00 

 

64

Freizeithaus Kirchdorf-Süd
Quartier e.V.

Hausmeister und Veranstaltungshelfer

9.000,00 

 

65

THEATER AM STROM GbR

ZEICH(N)EN GEGEN DAS VERGESSEN

17.500,00 

 

67

BI Beruf und Integration Elbinseln gGmbH

Interkulturelle Elternarbeit im Bildungszentrum Tor zur Welt

17.000,00 

 

68

BHH Sozialkontor gGmbH

Konzeptionelle Weiterentwicklung des Community Center Inklusiv im Laurens-Janssen-Haus in Kirchorf Süd

20.000,00 

 

69

Verein für Innere Mission - Hamburger Stadtmission
hoffnungsorte hamburg

Migrantenmedizin Westend

12.000,00 

 

71

verikom - Verbund für interkulturelle Kommunikation und Bildung e.V.

Das Bunte Haus - gemeinsam Kirchdorf-Süd

 

35.000,00

73

Mädchentreff Kirchdorf-Süd, Dolle Deerns e.V

Psychologische Beratung für geflüchtete Mädchen und junge Frauen

15.000,00 

 

75

Bürgerhaus Wilhelmsburg Servicegesellschaft
UG (haftungsbeschränkt)

„Fest der Stadtmacherinnen und Stadtmacher“

5.000,00 

 

77

Stiftung Bürgerhaus

Weltkapelle

 

10.000,00 

 

Gesamtsumme

 

1.000.000,00

410.173,53

 

 

 

Für folgende Projekte gilt vorbehaltlich der Bereitstellung der Haushaltsmittel für das Jahr 2019:

  • Nr. 16: N.N./ „Entkommunalisierung Haus der Jugend Rothenburgsort“:
    Im Falle, dass nach erstem Beschluss noch ausreichend Mittel für 2019 zur Verfügung stehen, soll die Möglichkeit in Betracht gezogen werden, im Rahmen der Entkommunalisierung eine Personalstelle im HdJ Rothenburgsort in Höhe bis zu 65.000 Euro über den QF zu finanzieren.

  • Nr. 20: Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V./ „Flexible Beratung für Männer in der/ um die Wohnunterkunft Grüner Deich“:
    Im Falle, dass nach erstem Beschluss noch ausreichend Mittel für 2019 zur Verfügung stehen, soll eine (anteilige) Finanzierung in Höhe bis zu 115.737,28 Euro über den QF ermöglicht werden. 

 

-          Nr. 26: Arbeitsgemeinschaft selbstständiger Migranten e.V. (ASM) / „Aktivierung migrantischer Unternehmen am Steindamm für ein verantwortungsvolles Zusammenleben im öffentlichen Raum“:

Wird ggf. über die Bürgerschaft gefördert. Nur falls dies nicht erfolgt, wird das Projekt in die Förderung durch den QF aufgenommen.

  • Nr. 58: Stadtteilgesundheitszentrum Poliklinik Veddel, Träger: Gruppe für Stadtteilgesundheit und Verhältnisprävention e.V./ „Verstetigung und Ausbau der psychologischen und der sozialen Gesundheitsberatung im Stadtteilgesundheitszentrum Poliklinik Veddel“:

Im Falle, dass nach erstem Beschluss noch ausreichend Mittel für 2019 zur Verfügung stehen, soll das Projekt eine höhere Finanzierungssumme in Höhe bis zu 10.000 Euro über den QF erhalten.