07. Februar 2012

Esso-Häuser:

SPD fordert weitere Beteiligung der Mieter!

Die Abkehr der Bayerischen Hausbau vom sog. Runden Tisch  'Esso-Häuser' erachtet die SPD Bezirksfraktion Hamburg-Mitte als bedauerlich. Das weitere Verfahren ist nunmehr gänzlich offen. Hierzu der SPD-Fraktionsvorsitzende Falko Droßmann (38): "Wir stehen der Realisierung, insbesondere von einem großen Anteil sozial geförderter Wohnungen auf dem jetzigen 'Esso'-Gelände grundsätzlich positiv gegenüber. Aber wir können uns kein Verfahren vorstellen, in dem nicht die Mieterinnen und Mieter der 'Esso'-Häuser und Stadtteilbewohner intensiv beteiligt sind. Dieser Dialog ist mit der heutigen Entscheidung der Bayerischen Hausbau nicht einfacher geworden."

Für Rückfragen: Falko Droßmann  015122645037