08. Juli 2014

Neue Entwicklung an

Elbe und Bille

Die heute vom Bürgermeister Scholz und vom Oberbaudirektor Walter vorgestellten Pläne zu „Wohnen und urbaner Produktion in HamburgOst“ begrüßen wir.

Die Ideen unter dem Titel "Stromaufwärts an Elbe und Bille" werden unsere Quartiere in Horn, Hamm, Billstedt und Rothenburgsort weiter nach vorne bringen. Wir freuen uns über den Rückenwind aus dem Rathaus und wollen loslegen.  Tobias Piekatz (SPD-Bezirksabgeordneter, 28): „Für den Hamburger Osten ist es eine super Sache, endlich wird die vorhandene urbane Lebensqualität  weiterentwickelt. Wir freuen uns auf 20.000 neue Bewohner!“

Wir wollen, dass sich nun alle an dem Prozess besteiligen. Wichtig ist jetzt, dass die Idee des Bürgermeisters mit den Bürgern vor Ort diskutiert wird. Ihre Vorschläge müssen mit einfließen.

Auch das Bündnis für Quartiere, die Grundeigentümer und  die Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften sind dazu aufgerufen ihre Ideen für eine Weiterentwicklung der Quartiere einzubringen und die Pläne zu unterstützen.

„Unsere Beiräte in unseren Stadtteilen sind wichtige Ansprechpartner und Initiatoren vor Ort. Die SPD freut sich auf eine intensive und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Akteuren. HamburgOst hat viel Potenzial“, so Kerstin Gröhn (31), stellv. Fraktionsvorsitzende der SPD in Mitte.

Kontakt:
Kerstin Gröhn:  0176 246 04 789
Tobias Piekatz: 0179  70 60 520